Dienstag, 27. April 2021

Robinson´s Island - Part 7

Es stand die Überlegung im Raum, ob ich an dem Mast noch eine Fahne anbringen soll. Ob ich mich letztendlich dafür entscheide weis ich noch nicht, aber es spricht auch nichts dagegen, dass ich mir schon eine gestalte.

Ich habe mich für eine Fahne der East India Company entschieden.

Dazu habe ich mir eine passende Fahne aus dem Internet kopiert und auf einem Laserdrucker ausgedruckt. Der Ausdruck mit dem Laserdrucker hat den Vorteil, dass mir bei der späteren Bearbeitung die Farben auf dem Papier nicht verlaufen.

Allerdings habe ich mich nicht an den Originalgrößen orientiert, sondern einfach eine für mich passende Größe ausgedruckt.


Die Fahnen wurden mittig gefaltet und mit einem Klebestift zusammengeklebt. Die Ränder wurden mit dem Skalpell entsprechend zugeschnitten.

 


Als nächsten Schritt wurden  Löcher und zerissene Stelle an der Fahne angedeutet, damit die Fahne einen gealterten Charakter bekommt. Auch das habe ich mit dem Skalpell gemacht.



Für die farbliche Alterung habe ich verdünnten Sepia-Wash (Wasser/Wash 3:1) und etwas graue und beige Pigmente benutzt. Hierbei habe ich aber darauf geachtet, dass ich zunächst nicht so viel Farbe aufgetragen habe. Zwischen jedem Farbauftrag lag auch jeweils ein Trockenschritt, um zu sehen, wie die Farben wirken.


Um einen weiteren Alterungseffekt zu erzielen, habe ich mit feinem Schleifpapier (600er Körnung) leicht über die Fahne geschliffen. Mit dem Resultat bin ich zufrieden.

Die Befestigung am Mast erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.


Zwischenzeitlich hat sich auch auf dem Diorama etwas getan. Die erste Schicht Sand ist aufgebracht. Vogelsand und verdünnter Leim dienen hier als Grundlage.


Auf dem Diorama sollen später auch noch zwei Palmen ihren Platz finden. Diese sind von Arboris miniature. Eventuell werde ich diese farblich noch etwas behandeln.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.