Donnerstag, 26. November 2020

Strahlenjäger "ME-0815"

 Was wäre wenn der Strahlenjäger "ME-0815" zum Einsatz gekommen wäre...?





Seit langem habe ich mich mal wieder an einem Bausatz gewagt. Nachdem unser Hobbykollege Robert Espenschied extra aus der Schweiz kam, um uns die Grundkenntnisse des Airbrush zu zeigen, habe ich mich an die farbliche Vollendung des Modells gewagt.

Hier nochmal ein herzliches Dankeschön an Robert !

Von der ursprünglichen Farbgebung bin ich abgewichen, weil die "ME-0815" später noch auf einem kleinen Diorama der deutschen Afrikakorps seinen Platz findet.


Der Bausatz stammt von Bandai. Er ist sehr detailiert und auch für ungeübte Modellbauer sehr gut zu bauen.







Montag, 16. November 2020

In den Wäldern Nordamerikas...

 In den Jahren 1775 bis 1783 kämpften dreizehn Kolonien in Amerika gegen das englische Königreich um ihre Unabhängigkeit.

Die Armee von George Washington und deren Milizien mußten versorgt werden. Eine Art der Fleischversorgung erfolgte durch verbündete Indianer oder auch durch Waldläufer.

Das nachfolgende Diorama zeigt ein Waldläufer mit seinem indianischen Gefährten auf der Pirsch in den Wäldern Nordamerikas.




















Donnerstag, 22. Oktober 2020

In den Wäldern Nordmerikas (Update 22.10.20)

Für das "Wasser" wurde ein Resin der Fa. Hock verwendet. Ich hatte dort direkt angerufen und mich nach einem klaren Giesharz erkundigt, welches nicht riecht und auch beim Zusammenmischen nicht warm wird. Zudem sollte es auch über die Jahre nicht vergilben.

Mir wurde das Giesharz SKresin 3220 empfohlen. Ich bin wirklich zufrieden mit diesem Giesharz und kann es auch ohne Bedenken weiterempfehlen.


Das Ganze sah danach so aus.




Nach dem Trocknen des Resins wurde mit "Modellwassser Aqua" der Fa. Busch und etwas "Modell-Schneepulver" die Schaumkronen aufgebracht. Die Wellenbewegung des Wassers wurde ebenfallls mit dem "Modellwasser" gestaltet.

 


 



Für die Landschaftsgestaltung wollte ich diesmal für Gras eine andere Variante ausprobieren. Vor Jahren habe ich die Teddyfell-Methode bei ELLADAN gesehen. Ich hatte noch ein Stück Fell zu Hause und habe es einfach mal ausprobiert.

Das Fell habe ich aber mit Pinsel und grüner Farbe behandelt. Die Farbe wurde direkt aus der Tube entnommen und solange kreuz und quer über das Fell gebürstet, bis der gewünschte Effekt entstanden ist.


   Fell (natur)             Fell (eingefärbt)        Fell + 1/72er Figur


 

Ich bin mit dem Resultat zufrieden.




Montag, 12. Oktober 2020

In den Wäldern Nordamerikas (Update 12.10.2020)

 Nachdem die Steine alle aufgeklebt waren, wurde das gesamte Diorama mit schwarzbraun grundiert.


Anschließend wurde die erste Schicht des Biberstaudamms aufgeklebt. Hierzu fanden verschiedene natürliche Materialen wie verschieden kleine Äste, Wurzelstücke und auch gesiebte Blumenerde Verwendung.


Als nächster Schritt wurde der Untergrund des Gewässers und des Bachlaufes farblich gestaltet. Auch die Felsen erhielten ihren erste Farbgebung.








Mittwoch, 30. September 2020

In den Wäldern Nordamerikas (Update 30.09.20)

 Die Diorama-Platte nimmt langsam Gestalt an.


1) Die Grundform wird mit Styrodur und Baumrinde gestaltet.


2) Mit eingefärbter Spachtelmasse wird die Bodenfläche gestaltet.



3) Größere Steine werden aufgeklebt...



4) ...anschließend wird Erde in verschiedener Körnung aufgebracht.