Sonntag, 24. November 2019

Das Mammut

Vor ca. 15.000 Jahren machte sich ein Cro-Magnon-Mensch mit seinem Sohn auf die Suche nach Wild und Feuerholz. Nach erfolgreicher Jagd konnte er eine Antilope erlegen, dessen Fleisch seiner Sippe wieder genug Nahrung für ein paar Tage sichert.Auf dem Rückweg durch die steppenartige Graslandschaft, machen sie eine Begegnung mit dem größten Landsäugetier seiner Zeit, dem Mammut.
















 Die Urzeit-Figuren wurden von Max Hecker modelliert. Erhältlich sind diese Figuren bei Germania-Figuren

Bei dem Mammut handelt es sich um einen 3D-Druck von Speira-Miniatures.


Samstag, 2. November 2019

Elch

Wieder einmal durfte ich von Torsten Falke (STENFALK) eine wunderschöne modellierte Tierfigur bemalen - einen Elch !




Dieser Elch soll zukünftig auf einem Diorama stehen - im Hintergrund ein Biberstaudamm inkl. Biber. Beobachtet wird die Szene von Huronen.
Mal schauen, was daraus wird.


Donnerstag, 10. Oktober 2019

Mdellfigurenausstellung " Die Welt um 1500 - Aufbruch und Wandel"

Am Samstag eröffnet im Karl-Wörn-Haus (Schwetzingen) die Sonderausstellung von Modellfiguren

12. Oktober 2019 bis 12. Januar 2020
Do. + Fr.  10 - 12 Uhr, 14 - 17 Uhr
Sa. + So. 11 - 17 Uhr

Eintritt frei


Die Kurpfälzer Figurenfreunde haben eine sehenswerte und interessante  Austtellung für Jung und Alt auf die Beine gestellt.



Wir würden uns über euren Besuch freuen !


Samstag, 5. Oktober 2019

Smilodon

Der Smilodon ist auch unter dem Namen Säbelzahntiger bekannt.

Mein Kumpel Michel Vogt hatte eine Idee, ein kleines Diorama mit den Munich Kits-Figuren "Steinzeitmenschen" zu machen. Hierzu benötigte er aber noch einen Säbelzahntiger.
Diese Figur fanden wir bei Shapeways und haben uns jeweils eine schicken lassen. Die Qualität ist sehr gut, die man aber erst beim Bemalen der Figur richtig erkennen kann.
Da ich auch einen Figurensatz der Steinzeitmenschen zu Hause habe, werde ich auch ein ähnliches Diorama wie Michel machen. Man möge es mir verzeihen !
Den Smilodon habe ich soweit schon fertig bemalt.




Sonntag, 22. September 2019

Auf nach Pfeddersheim

Im Laufe des Deutschen Bauernkrieges (1524-1526) kam es auch auf ein Aufeinandertreffen von bäuerlichen und fürstlichen Truppen vor den Toren vor Worms - die Schlacht bei Pfeddersheim im Juni 1525.
Die in Pfeddersheim befindlichen Bauern, waren schlecht bewaffnet und zahlenmäßig dem fürstlichen Landsknecht-Heer unterlegen. Im Laufe der Schlacht kam es, wie es kommen mußte. Die Bauern konnten dem überlegenen Angreifern nicht lange Gegenwehr leisten und wurden letztendlich vernichtend geschlagen.
Das Diorama zeigt einen kleinen Teil der kurfürstlichen Armee auf dem Weg nach Pfeddersheim, die eins der zahlreichen Geschütze mit sich führt.