Dienstag, 17. September 2013

Mystéres de Bayou

 

Mein "Mystéres de Bayou"-Diorama ist nun endlich fertig. Inspiriert wurde ich durch die Fernsehserie "The Walking Dead" und meinem Freund Michael "Bookman".
(Ein kleiner Hinweis zur Sendung ist auf dem Diorama auch versteckt - viel Spaß beim Suchen ! )

...Die Zombies haben nun auch die Bayous erreicht und streifen dort umher...auf der Suche nach Frischfleisch...









Für den Bau des Diorama habe ich diesmal versucht relativ viele Naturmaterialien zu nehmen.
Die Bäume sind Äste von irgendeinem Strauch und diversen Wurzeln. Das spanische Moos ist aus einer Art Filterwatte. Die Büsche sind verschiedene Moosarten, die vorher getrocknet wurden. Gemahlener schwarzer Tee verwendete ich als Bodenbelag. Für das Laub habe ich getrocknetes Herbstlaub bzw. getrocknete eingefärbte Petersilie verwendet und auf die gewünschte Größe gemahlen.
Nun sollte man denken, das Diorama duftet wunderbar, doch weit gefehlt.
Der extreme Geruch des "Wassers" ist doch sehr unangenehm. Das "Wasser" habe ich in drei Schichten mit eingefärbtem Poly-Glass-Resin-Giessharz gemacht. Die kleinen Wellen wurden mit Acrylgel nachmodelliert und zum Schluß mit etwas Klarlack behandelt.
Das Haus und der Steg sind ein Eigenbau aus Balsaholz. Das Wellblechdach stammt aus dem Modelleisenbahnbedarf und ist mittels der "Haarspray-Methode" gealtert worden.

Die "Zombiehunter" sind von Caesar-MiniaturesSet H031 und Set H056, die Zombies von Bag O´Zombies". Für das Überlassen der Figuren hier nochmals ein Dankeschön an Bookman und Alfred Umhey.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.