Samstag, 15. Juni 2024

Donnerstag, 9. Mai 2024

Opa´s Eisenbahn

 Mein Schwiegervater musste sein Hobby, seine Eisenbahnanlage Spur N, aus privaten Gründen aufgeben und abbauen.

Da ihm der Abbau recht schwer gefallen ist, hatte mein ältester Sohn die Idee, eine Dampflok von seinem Opa für ein kleines Diorama zu nutzen, welches er ihm dann als kleine Geburtstagsüberraschung überreichte.

Sein Opa hat sich über diese kleine Aufmerksamkeit gefreut und das Diorama wird auch seinen entsprechenden Platz finden.

Eine sehr nette Idee von meinem Sohn, die er auch sehr schön umgesetzt hat.















Sonntag, 17. März 2024

Leonardo - Teenage Mutant Ninja Turtles (TMNT)

Diesmal gibt es etwas aus der Comic-Szene.
Die vier bekanntesten Schildkröten, die Teenage Mutant Ninja Turtles, haben es mir diesmal angetan und die Auswahl fiel auf die Figuren von  Brother Vinni.
Die erste Figur, die ich aus diesem Quartett bemalt habe ist - Leonardo.


Leonardo ist der älteste der vier Brüder. Er trägt die Farbe Blau und kämpft mit zwei Katana-Schwertern.





Samstag, 2. März 2024

Ausstellung PMC Südpfalz in Zeiskam (02. + 03. März ´24) - Impressionen

Der erste Tag der Ausstellung war schon gut besucht. Es war auch schön wieder alte Hobbyfreunde zu treffen. Auch neue Aussteller waren diesmal mit schönen Modellen/Dioramen da.

Hier ein paar Bilder der heutigen Veranstaltung.

Dioramen von Jochen Schwender...



Ein paar Dioramen von mir...


Und natürlich Dioramen von Michel Vogt...










Tolle Panzermodelle/-dioramen von den Free Modellers...






Sehr schöne Flugzeugmodelle von den Scale Knights (Schweiz)...


















Donnerstag, 29. Februar 2024

Don Quijote

 Die lustige Figur von Don Quijote habe ich als kleine Vignette dargestellt.










Mittwoch, 28. Februar 2024

Ausstellung der PMC-Südpfalz in Zeiskam - 2. und 3. März 2024

Am 2. und 3. März 2024 findet in der Fuchsbachhalle in Zeiskam wieder die alljährliche Modellbauausstellung des PMC Südpfalz statt.

Eine Besonderheit in diesem Jahr ist, dass der Verein mit dieser Ausstellung sein 35 jähriges Jubiläum feiert. Wie jedes Jahr zeigen die anwesenden Modellbauer außergewöhnliche Exponate, die teilweise noch nicht auf Ausstellungen zu sehen waren.

So werden auch dieses Jahr wieder Mitglieder der IG Waterline ihre Modellschiffe zeigen, die zu den Besten weltweit gehören. Waren diese Modelle bisher nur in den großen Shows in England (Telford) oder Norddeutschland (Hamburg und Heiden) zu sehen, so zeigt die regelmäßige Teilnahme der IG Waterline in Zeiskam, wie groß der Stellenwert dieser Ausstellung unter den Modellbauern Europas geworden ist.

Das Modellbautreffen in Zeiskam dient auch dem Treffen von LKW-Modellbauern aus ganz Deutschland, die sich sonst nur in einem Internet-Forum virtuell zusammenfinden. Natürlich stehen die Modellbauer vor Ort auch bereit, allen Interessierten entsprechend Rede und Antwort zu geben.

Generell kann man sagen, dass wieder ein repräsentativer Querschnitt aus der Welt des Modellbaus gezeigt wird, um dem interessierten Publikum eine Übersicht über die Vielseitigkeit dieses Hobbys zu vermitteln und natürlich sind auch wieder eine große Anzahl von Händlern vor Ort, die gerne Wünsche nach speziellen Modellen, Zurüstteilen oder Büchern erfüllen können.

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls bestens gesorgt, die Kuchen sind mittlerweile weithin bekannt.

Infos:

Bernd Villhauer, Tel. 06344 / 6875

Andreas Lietzau, Tel. 06347 / 6251

Öffnungszeiten: Samstag, 2.März 2024 11 bis 18 Uhr

Sonntag, 3.März 2024 11 bis 17 Uhr

Quelle: Ausstellung des Plastikmodellbauvereins PMC Südpfalz - Pfalz-Express


Michael Vogt, Jochen Schwender und ich werden dort auch unsere neuesten Dioramen ausstellen.

Wir sind jedes Jahr gerne bei dieser Ausstellung und freuen uns auch diese Jahr wieder darauf.


Unter  diesem Link könnt ihr auch ein paar Eindrücke aus 2023 erhalten.



 


Montag, 19. Februar 2024

Das Geheimnis der Bundeslade

Es begab sich zu der Zeit, als das Kreuzfahrerheer im Jahre des Herrn, 1099, die ägyptischen Fatimiden besiegten und Jerusalem eroberten. (Erster Kreuzzug 1096 - 1099)

Eine kleine Gruppe normannischer Kreuzfahrer stießen bei ihrem Beutezug innerhalb von Jerusalem auf eine unscheinbare Öffnung in einem jüdischen Tempel am Tempelberg. Voller Tatendrang und die Gier nach Schätzen, ließen die Ritter immer tiefer in das Gewölbe und die unterirdischen Gänge vordringen. Nach erfolgloser Suche wollte sich die kleine Gruppe wieder auf den Rückweg machen, als ein Ritter eine in Eile verschlossen Öffnung in der Gesteinswand entdeckte. Die Neugier der Gruppe war erneut erwacht und machte sich sofort daran die Wandöffnung zu vergrößern. Als das Loch groß genug war, dass sich ein Mann hindurchzwängen konnte, betrat der Erste eine kleine unscheinbare Kammer. Als er diesen Raum erkundete, nahm er ihm Feuerschein seiner Fackel ein Schimmern war.

Nach genauerem Hinsehen erstarrte er und konnte kaum glauben, was er gefunden hatte. Es war die sagenumwobene heilige Bundeslade in der die 10 Gebote aufbewahrt werden, die Moses am Berg Sinai von Gott empfangen hatte !

Von dieser sagenhaften Entdeckung durfte niemand erfahren. Die Gruppe wollte die Bundeslade in Sicherheit bringen, damit diese nicht in falsche und ungläubige Hände geriet. Sie wurde in einer geheimen Mission außer Landes und nach Europa in eine unterirdische Kapelle gebracht.

Die kleine Gruppe schwor einen heiligen Eid, dass sie auch unter Androhung des Todes, niemals den wahren Standort der Bundeslade verraten würden.

Bis heute ist der wahre Standort nicht gefunden worden !

(Diese Angaben sind historisch nicht belegbar !)


Dieser heilige Schwur ist in diesem kleinen Diorama dargestellt.